Der Abwasserzweckverband Olbernhau gibt bekannt,

Stadtkurier
Stadtkurier

Stadtkurier

dass ab 01.08.2022 bis 31.08.2022 in Reifland, Wünschendorf, Lippersdorf und Lengefeld alle abflusslosen Gruben entsorgt werden, welche nach den Bestimmungen der Entsorgungssatzung des Abwasserzweckverbandes Olbernhau der jährlichen Entsorgungspflicht unterliegen.

Weiterhin gilt für die Entsorgung des Schlammes aus teilbiologischen Kleinkläranlagen die Entsorgungspflicht alle 2 Jahre.

In Wünschendorf, Lippersdorf und Lengefeld wird die Entsorgung der teilbiologischen Kleinkläranlagen für das Jahr 2022 ausgesetzt und im Jahr 2023 durchgeführt.

In Reifland wird die Entsorgung der teilbiologischen Kleinkläranlagen im Jahr 2022 durchgeführt und für das Jahr 2023 ausgesetzt. 

Die Entsorgung des Inhaltes aus abflusslosen Sammelgruben und des Schlammes aus vollbiologischen Kleinkläranlagen erfolgt nach Bedarf bzw. entsprechend dem Wartungsprotokoll. Sofern eine Entsorgung nicht erforderlich ist, insbesondere bei unbewohnten und auch sonst nicht genutzten Grundstücken, hat dies der Grundstückseigentümer dem Verband schriftlich mitzuteilen.

Die Entsorgungssatzung des Abwasserzweckverbandes Olbernhau liegt zur Einsichtnahme in unserem Kundenbüro Am Alten Gaswerk 1 in Olbernhau und darüber hinaus in der Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld aus. Der Bedarf etwaiger zusätzlicher Entsorgungen von abflusslosen Gruben kann rechtzeitig beim Abwasserzweckverband Olbernhau angemeldet werden. Hierfür stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 037360/ 660033 zur Verfügung. Bitte gewähren Sie den Zutritt zu den Grundstücken. Bei vergeblicher Anfahrt des Objektes durch das Entsorgungsunternehmen werden die entstandenen Kosten in geeigneter Form dem betreffenden Grundstückseigentümer in Rechnung gestellt. In dringenden Fällen ist eine Terminvereinbarung innerhalb des Entsorgungszeitraums möglich unter Tel.: 03735/914523. Änderungen sind vorbehalten.

Kategorie: Informationen
Skip to content