Pockau-Lengefeld

Willkommen im

Stadtteil Wernsdorf

Der Ort wurde 1434 erstmals urkundlich erwähnt. 1559 wurde Wernsdorf in den Rittergutsbezirk von Berbisdorf eingegliedert. Um 1760 baute man eine Mahlmühle und später eine Schneidemühle, welche abbrannte und nicht wiederaufgebaut wurde. Wilhelm von Herder lies die Papierfabrik in Nennigmühle errichten, die bis zu ihrer Schließung im Jahre 1997 ein wichtiger Arbeitgeber im Ort war.

Heute ist Wernsdorf durch die Landwirtschaft geprägt. Das Herrenhaus des Rittergutes beherbergt seit vielen Jahren ein Senioren- und Pflegeheim und die Bewohner leben in einer harmonischen Gemeinschaft. 1999 wurde Wernsdorf in Pockau eingemeindet und 2014 ein Stadtteil von Pockau-Lengefeld.

Neuigkeiten aus Pockau-Lengefeld

Unsere Feuerwehr

Vereine

Sehenswert

Skip to content