Widmung von Räumen und Pavillon auf Burg Rauenstein als Trauzimmer des Standesamtes Pockau-Lengefeld

Hinweis

Bekanntmachung der Stadt Pockau-Lengefeld:

Gemäß § 14 Abs. 2 Personenstandsgesetz (PStG) soll die Eheschließung in einer der Bedeutung der Ehe entsprechenden würdigen Form, die dem Standesbeamten eine ordnungsgemäße Vornahme seiner Amtshandlung ermöglicht, vorgenommen werden.

Im Rahmen ihrer Organisationshoheit kann die Stadt, durch Beschluss des Stadtrates, Räume außerhalb des Rathauses als Trauzimmer widmen (§ 14 Abs. 2 PStG i.V.m. Nr. 14.1.1 der Verwaltungsvorschriften).

In seiner Sitzung am 05.04.2022 fasste der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld den Beschluss, die Räume im Erdgeschoss und den Pavillon auf Burg Rauenstein als Trauzimmer für das Standesamt Pockau-Lengefeld zu widmen.

Widmung von Räumen und Pavillon auf Burg Rauenstein als Trauzimmer des Standesamtes Pockau-Lengefeld

Die Stadt Pockau-Lengefeld widmet das Ägyptische Zimmer, den Roten Saal, den Gartensalon und den Gartenpavillon auf Burg Rauenstein als Trauzimmer des Standesamtes Pockau-Lengefeld.
Damit besteht ab 01.07.2022 die Möglichkeit standesamtlicher Eheschließungen in den Räumen und im Gelände von Burg Rauenstein. Die Terminvergabe erfolgt über das Standesamt Pockau-Lengefeld.

Pockau-Lengefeld, 01.07.2022

Ingolf Wappler
Bürgermeister

Kategorie: Bekanntmachungen
Skip to content