Sächsische Kommunen begegnen steigenden Preisen mit Energiemanagement

Stadtkurier

Ehrung für Engagement von drei weiteren sächsischen Städten

Im Rahmen der Jubiläums-Fachtagung „10 Jahre Kommunales Energiemanagement in Sachsen“ würdigte heute Staatssekretär für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, Herr Dr. Gerd Lippold gemeinsam mit der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH die drei sächsischen Städte Crimmitschau, Oelsnitz/Vogtl. und Pockau-Lengefeld für deren ausgezeichnetes Energiemanagement, die jüngst mit dem länderübergreifenden Qualitätsstandard „Kom.EMS“ zertifiziert wurden. Ebenfalls geehrt wurden am 27.06.2022 21 kommunale Mitarbeitende aus ganz Sachsen für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung als Energietechniker und Energiemanager bei der SAENA.

„In den vergangenen 10 Jahren wurden rund 160 kommunale Mitarbeiter in Sachsen zu Energiemanagern und –technikern ausgebildet. In mehr als 1.000 Gebäuden wurde Energiemanagement eingeführt und 20.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart, was der Jahresemmission von 4.000 mit Heizölversorgten Einfamilienhäusern entspricht.“, berichtet Dr. Tilman Werner, Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH. „Das Ziel für die kommenden Jahre ist, Energiemanagement nach Qualitätsstandard Kom.EMS in allen sächsischen Kommunen als wichtigen Schritt in Richtung Treibhausgasneutralität zu etablieren.“

Im September 2012 startete erstmals ein Pilotprojekt zum kommunalen Energiemanagement (KEM) mit SAENA und 12 sächsischen Gemeinden und Städten mit dem Ziel den Energieverbrauch in kommunalen Gebäuden dauerhaft zu senken. Heute erzielen mehr als 60 sächsische Gemeinden, Städten und Landkreise wichtige Einsparungen und entgegnen den steigenden Energiepreisen mit professionellem Energiemanagement.

Durch systematisches Energiemanagement nach Kom.EMS können sich Kommunen unabhängiger von einem Anstieg der Energiepreise machen. Energiemanagement entlastet die städtischen Haushalte und leistet durch die erzielten Einsparungen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und die Daseinsvorsorge für aktuelle und zukünftige Generationen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Ausgezeichnete Kommunen

Crimmitschau-Dennheritz (LK Zwickau)
Oelsnitz/Vogtland (LK Vogtland)

Pockau-Lengefeld (Erzgebirgskreis)

  • EMS Zertifizierungsstufe: Basis
  • Projekt: ENW III, Projektstart 2019
  • Einwohner: 7500
  • Bürgermeister: Ingolf Wappler
  • Energieteam:
    • Energiemanager: Matthias Thümmel
    • Energietechniker: Klaus Richter
    • Gebäudemanagement: Ria Gorzize
    • Energiecoach: Sebastian Ludwig (Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH)
  • Verbrauchseinsparung Wärme: 9 %, Strom: 21 %, Wasser: 46 %
  • Jährliche Kosteneinsparung: 38.000 € (16 %), CO2-Emissionen: 81 Tonnen CO2 (13 %)

Hintergrund:

Die Versorgung kommunaler Liegenschaften mit Wärme, Strom und Wasser verursacht einen erheblichen Teil der kommunalen Ausgaben und CO2-Emissionen.

Seit 2015 unterstützt die SAENA sächsische Städte, Gemeinden und Landkreise bei der Einführung von Kommunalem Energiemanagement (KEM) auf Grundlage des länderübergreifenden Qualitätsmanagementsystems für Kommunales Energiemanagement „Kom.EMS“.

Systematisches Energiemanagement reduziert den Energieverbrauch kommunaler Gebäude um durchschnittlich 10 bis 30 % sowie damit verbundene CO2-Emissionen und Energie- und Wasserkosten – und das bereits ohne Investitionen. Das bestätigen die Ergebnisse der bisherigen SAENA-Projekte.

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise, unsicherer Versorgung und der Klimakrise wird KEM für öffentliche Verwaltungen immer wichtiger, um höhere Ausgaben zu entgegnen, unabhängiger zu werden und gleichzeitig den Klimaschutz voran zu bringen. Zugleich sind Unterstützungsangebote für die Einführung und Erweiterung von KEM unter anderem mit einer Förderung von 70 bis 90 % für Personal- und Sachkosten und fachlicher Unterstützung durch SAENA so gut wie nie.

Die Kommunen wurden in der Einführungsphase des KEM im Rahmen von Projekten der SAENA durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Die Sächsische Energieagentur SAENA GmbH ist das unabhängige Kompetenz- und Beratungszentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung und Energieeffizienz. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank – Förderbank

SAENA GmbH
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Telefon: 0351 4910-3179
Telefax: 0351 4910-3155
E-Mail: info@saena.de
Internet: www.saena.de

Foto: Daniel Koch/SAENA

Kategorie: Informationen
Skip to content